Barrierefreie Informationen

Schriftgröße

Normal | Groß | Extra Groß

Praxisgemeinschaft Dr. Silvia Hartmann / Dr.Dr. G. J. Springorum
Zahnärztin / Mund-Kiefer-Gesichtschirurg
Köln-Berliner-Str. 1 · 44287 Dortmund · Tel.: 0231 44 14 52 · Fax: 0231 444 79 67

Zahnarzt Praxis | MKG Chirurgie Praxis | Zahnästhetik | Prophylaxe | Implantate | Parodontose | Wurzelbehandlung | Kinderbehandlung | Laser | CMD | Angstpatienten | Digitales Röntgen | Unsere Partner | Preise | Linkliste | Zahnlexikon | Kontakt/Anfahrt | Impressum

Vorbehandlung | Behandlung | Laser | Knochendefekte | Nachsorge

Implantologisch tätige Zahnarztpraxis

Die immer noch weit verbreitete Vorstellung, das Zahnfleisch würde bei der Parodontosebehandlung "weggeschnitten" oder sogar "weggebrannt", gehört in die Vergangenheit!

Laut der Ende 2006 veröffentlichten Studie zur Mundgesundheit in Deutschland haben ca. 75% der Bevölkerung über 35 Jahren Parodontitis. Ursache für eine Parodontitis sind Bakterien, die sich zwischen Zahn und Zahnfleisch ansammeln. Werden diese bakteriellen Ablagerungen nicht durch Bürsten oder Reinigen mit Zahnseide entfernt, bilden sie einen harten, unebenen Belag (Zahnstein/Konkremente). Diese Erkrankung betrifft nicht nur Zähne und Kiefer, sondern kann den gesamten Körper betreffen! Aktuelle Studien zeigen, dass bei einer Parodontitis das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall und bei Schwangeren das Risiko einer Frühgeburt erhöht sind. Die Parodontose ist in der Regel eine chronische Erkrankung, sie verläuft schleichend und ohne Schmerzen, wir merken sie nicht.

Typische Zeichen sind:
-Bluten des Zahnfleisches
-Empfindlichkeit
-Schwellung und Rötung
-Mundgeruch
-Zahnwanderungen, Lockerung der Zähne
-Zahnverlust
-„Zähne werden länger“

Eine Parodontitis wird beschleunigt durch:
-Rauchen
-Veranlagung/Vererbung
-Stoffwechselerkrankungen z.B. Diabetes
-Überbelastungen durch Knirschen und Pressen
-Immunschwäche
-Hormonumstellung
-Überstehende Füllungs- und Kronenränder